Dr. Karin Reichel

Offenbacher Str. 5

14197 Berlin

0172-3046194

per Mail

Demographie-Management

Der demographische Wandel als Chance

Hurra, wir werden immer älter! Ein lange gehegter Menschheitstraum ist wahr geworden. Wir leben in Deutschland absolut länger und können relativ länger gesünder leben. Gleichzeitig werden hier seit 1972 weniger Menschen geboren als im selben Jahr sterben. Dies führt zu einer alternden Gesellschaft und einer Reduzierung der Bevölkerungszahl. Die Folgen dieses demographischen Wandels sind bereits in vielen Branchen spürbar: Die Belegschaften werden älter, der Mangel an jungen Fach- und Führungskräften nimmt zu. Dies ist jedoch keine Krise, sondern eine Chance! Wer zukünftig mit kreativen und innovativen Ansätzen im Personalmanagement die Potenziale aller Altersgruppen besser nutzt, sichert die Zukunftsfähigkeit seines Unternehmens und positioniert sich als attraktiver Arbeitgeber.

 

Die Potenziale aller Altersgruppen einsetzen

Nachhaltiges Demographiemanagement ist ein Ansatz der Unternehmensentwicklung, der sich nicht nur mit der Generation 50+ beschäftigt. Stattdessen wird die Frage gestellt, welche Bedürfnisse und Probleme Beschäftigte in unterschiedlichen Lebensphasen haben und welche Maßnahmen jeweils geeignet sind, um Mitarbeitende unterschiedlichen Alters zu gewinnen, langfristig zu binden und sie gesund, leistungsfähig und motiviert zu erhalten. Von den betrieblichen und individuellen Ansätzen für eine rechtzeitige Vorsorge profitieren Unternehmen und Beschäftigte gleichermaßen, da ein frühzeitiger und vermeidbarer Rückgang der Leistungsfähigkeit verhindert wird.

 

Das Personalmanagement alter(n)sgerecht auszurichten, ist deshalb eine zentrale Aufgabe der Führungskräfte. Da im turbulenten Alltagsgeschäft häufig die Zeit fehlt, um diese strategischen Aufgaben alleine zu bewältigen, biete ich Ihnen hierzu eine kompetente und spezialisierte Beratungsleistung an, die Sie für diese Aufgabe sensibilisiert und qualifiziert.

 

Keine Maßnahme ohne Diagnose!

Um zu ermitteln, wo Optimierungsbedarf besteht, startet jeder Beratungsprozess mit einer fundierten Analyse. Je nach Bedarf und Fragestellung können hier verschiedene Verfahren eingesetzt werden. Neben der aktuellen Altersverteilung im Unternehmen ist beispielsweise die Entwicklung in den nächsten fünf oder zehn Jahren von Interesse. Gemeinsam werden zudem die Belastungen und Ressourcen Ihrer Beschäftigten identifiziert und konkrete Vorschläge zum Erhalt und zur Stärkung der Arbeitsfähigkeit aller Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen erarbeitet. Dadurch wird deutlich, an welchen Stellen Handlungsbedarf besteht und wo Sie als Unternehmensleitung aktiv  werden sollten.


Maßgeschneiderte Lösungen führen zum Erfolg!